Contextual Design of Interactive Systems

Materialien zur Vorlesung und Übung Contextual Design of Interactive Systems (Medieninformatik II) im Sommersemester 2016.

Diese Veranstaltung hat in den Studiengängen Wirtschaftsinformatik und IMIT der Universität Hildesheim je nach der für die jeweiligen Studierenden geltenden Prüfungsordnung unterschiedliche Namen. Für die Prüfungsordnungen 2011 und früher ist dies die Vorlesung Medieninformatik II, für die Prüfungsordnung 2014 ist es die Vorlesung Contextual Design of Interactive Systems. Die Einbringungsmöglichkeiten unterscheiden sich ebenfalls, vor allem im Studiengang Wirtschaftsinformatik hat es größere Änderungen gegeben. Details zu den Einbringungsmöglichkeiten finden sich im Foliensatz bzw. Handout zur einführenden Veranstaltung.

Weitere Webseiten: [ LSF | Learnweb ]

Folien und Handouts

Materialien aus vorhergehenden Semestern

Videos

Neben den auf den Vorlesungsfolien verlinkten Videos werden weitere interessante Videos in einem eigenen Foliensatz vorgestellt. Dieser Foliensatz wird bei Bedarf aktualisiert.

  • Videos
    Zuletzt aktualisiert: 04.07.2016, 07:44.
    [ Handout | Slides ]

Aufgaben

Folien, Handouts, Übungen zur Abgabe und Hinweise hierzu.

Folien zur Übung

Die jeweils aktuellen Materialien zur Übung. Dieser Foliensatz wird bei Bedarf aktualisiert.

  • Übungen
    Zuletzt aktualisiert: 07.06.2016, 19:51.
    [ Handout | Slides ]

Aufgaben zur Abgabe werden im folgenden vorgestellt.

Contextual Design: Grundlagen

  • Der in der Vorlesung beschriebene Prozeß des Contextual Designs soll an einem kleinen Beispiel durchgeführt werden.
  • Dies soll in Gruppen von 3-6 Leuten geschehen.
  • Aufgabenstellung
    • Suchen Sie sich eine Aufgabe aus, die Sie mittels des Contextual Designs analysieren und neu gestalten möchten.
    • Diese Aufgabe sollte eine genügende Komplexität haben, z.B. die Terminplanung von Gruppen, oder die Publikation von Nachrichten auf einem Webportal.
    • Vorschlag: Der Übungsbetrieb an der Universität, z.B. aus der Sicht der Studierenden, der Übungsgruppenleiter und vielleicht der Lehrenden.

Contextual Design: Aufgabe

  1. Beschreiben Sie die gewählte Aufgabe in eigenen Worten, bevor Sie mit der Kontext-Erkundung anfangen.
  2. Jedes Mitglied der Gruppe sollte mit geeigneten Personen mindestens ein Contextual Interview durchführen.
  3. Setzen Sie sich in Ihrer eigenen Gruppe zu einer Interpretationssitzungzusammen.
  4. Wählen Sie aus den 5 vorgestellten Modellen mindestens 3 für Ihre Aufgabe relevante aus.
  5. Erstellen sie die entsprechenden Modelle und begründen für die anderen, warum Sie diese nicht betrachten.
  6. Erstellen Sie die ausgewählten individuellen Modelle für alle befragten Personen.
  7. Konsolidieren Sie die in Schritt 4 erstellten Modelle.
  8. Erstellen Sie Benutzerumgebungen für ein zu realisierendes System im gewählten Gegenstandsbereich.

Contextual Design: Abgaben

Die Abgabe besteht aus drei Teilen.

  1. Erstellte individuelle Modelle.
    • Vorstellung am 30.05. oder 06.06. in der Übung oder
    • Abgabe bis 06.06. im Learnweb.
  2. Erstellte konsolidierte Modelle.
    • Vorstellung am 13.06. oder 20.06. in der Übung oder
    • Abgabe bis 20.06. im Learnweb.
  3. Diagramm der Benutzerumgebung.
    • Vorstellung am 27.06. oder 04.07. in der Übung oder
    • Abgabe bis 04.07. im Learnweb.

Regularia zu Abgaben

  • Anmeldung zum Kurs im Learnweb erforderlich
    • Auch bei Vorstellung in den Präsenzübungen!
    • Wichtig für die Eintragung der Bewertung zu den Übungen
  • Abgabe von zwei der drei Übungen für die Zulassung zur Teilnahme an der Klausur notwendig
    • Zulassung in einem früheren Semester erworben:
      • Klausur geschrieben ⇒ automatisch zugelassen
      • Klausur nicht geschrieben ⇒ Mail an mich mit Angabe, wann Zulassung erworben wurde
    • Abgaben in der Regel als PDF-Dateien
      • txt akzeptabel für reinen Text
      • SVG, PNG und JPG akzeptabel für Bilder/Graphiken
      • mp3, wav und ogg akteptabel für Audio
      • mp4 akzeptabel für Video
      • Im Besonderen keine Dateien von Textverarbeitungen oder Graphikprogrammen (z.B. doc, docx, odt)
      • Abgaben in anderen Formaten werden nicht gewertet
      • Zusammenfassen in zip, gz, bz2 oder rar möglich

    Altklausuren

    • Sommersemester 2015
      [ 1. Termin | 2. Termin ]
    • Sommersemester 2014
      [ 1. Termin | 2. Termin ]
    • Sommersemester 2013
      Achtung: Bitte beachten, daß sich die Themen der Vorlesung und die Gewichtung der Themen stark von späteren Durchläufen unterscheiden. Es gab nur einen Prüfungstermin.
      [ 1. Termin ]

    Last modified: Friday, 2017-03-17 22:06 UTC.